Team2Sicht

Die Patientin und der Pfleger

Der Workshop mit Brigitte Guschlbauer und Peter Schaufler.

Paradigmenwechsel im Blick auf die Pflege

Gelingende Kommunikation ist der Schlüssel für gemeinsamen Erfolg. Eine sensibilisierte Patient*innen- und Umweltwahrnehmung ist dafür die Voraussetzung.

Lernen Sie anhand von praxisorientierten Beispielen aus der Pflege und durch Erfahrungen einer Langezeitintensivpatientin die Wahrnehmungswelt schwer kranker Menschen aus mehreren Blickwinkeln kennen. Verstehen und erkennen Sie auslösende Reize und herausfordernde Verhaltensweisen und nutzen Sie zielgerichtet einfach Techniken zur bewussten Begegnungsgestaltung und Beziehungsaufnahme.

Reden ist Silber, miteinander Reden ist Gold.

(Anke Maggauer-Kirsche)

Details zum Workshop

Für Mitarbeiter*innen aus der Pflege, Medizin und Therapie, die mit Menschen im Intensiv-, Pallativ- und Hospizbereich arbeiten
Für einen Tag (8 UE)

Er

ist psychiatrischer Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegeexperte für Menschen im Wachkoma und Praxisbegleiter für Basale Stimulation. 10 Jahre war er in der Neurorehabilitation von Menschen im Wachkoma tätig.

Sie

war Sozialarbeiterin, dann für sehr lange Zeit Patientin auf der Intensivstation.
„Es geht um das Hinschauen und Wahrnehmen“, sagt sie. „Um den Kontakt.“
Heute ist sie als Autorin tätig und hält Vorträge zum Thema „Aufmerksamkeit in der Pflege“.

Workshop anfragen